• Bereits mehr als 20.000 DriveNow Kunden
  • Erweiterung der Zahlungsmodalitäten
  • Ausweitung der Partnerangebote geplant

DriveNow, das Carsharing Joint Venture der BMW Group und der Sixt SE, zieht nach 100 Tagen in Wien die erste Bilanz. Nach rund einem Viertel Jahr nutzen demnach bereits über 20.000 Wienerinnen und Wiener die 400 BMW und MINI von DriveNow.

DriveNow in Wien

Foto: DriveNow

„Die ersten 100 Tage waren sehr erfolgreich. Wien gehört bereits nach kurzer Zeit zu den wachstumsstärksten DriveNow Städten“, sagt Robert Kahr, Geschäftsführer von DriveNow Österreich. Besonders stark frequentiert sei die Anbindung des Flughafens Wien Schwechat.

„Neben den Wienerinnen und Wienern selbst nutzen vor allem deutsche Besucher und Geschäftsreisende das Angebot, um unkompliziert in die Stadt oder wieder zum Flughafen zu kommen.“ DriveNow Kunden können das Carsharing-Angebot städte- und länderübergreifend in Anspruch nehmen.

Auch das seit Anfang Dezember im Auto buchbare Partnerangebot mit dem McArthurGlen Designer Outlet in Parndorf wurde von den Wienerinnen und Wienern sehr positiv aufgenommen. Die Vielzahl an Buchungen zeigt den Bedarf an solchen Zusatzangeboten. So sollen weitere Partner-Pakete aus den Bereichen Lifestyle, Wellness und Shopping folgen, um den Kunden über den reinen Transport hinaus Mehrwerte zu bieten.

Mit dem Erreichen der 100-Tage-Marke steht den Wienerinnen und Wienern bei der DriveNow Registrierung nun auch die Zahlungsvariante mit SEPA-Lastschriftverfahren zur Auswahl. Bisher war die Registrierung mit der Kreditkarte möglich. Im persönlichen Profil lassen sich die beiden Zahlungsarten ändern und beliebig wechseln.

Derzeit ist DriveNow neben Wien in München, Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg, San Francisco sowie in London verfügbar. Mit mehr als 390.000 Kunden gilt DriveNow als eines der größten Carsharing-Unternehmen weltweit. Die Nutzer können städteübergreifend auf über 3.100 Fahrzeuge von BMW und MINI in der Flotte zugreifen, die ab 2015 an mehreren Standorten mit dem innovativen Stromer BMW i3 ergänzt werden soll.

Weitere Informationen gibt es unter https://at.drive-now.com, Bildmaterial im DriveNow Mediaarchiv unter https://at.drive-now.com/#!/presse/bilder.

No votes yet.
Please wait...