• Bundesverband ausgebildeter Trainer und Berater e. V. zeichnet Deutschlands größten Autovermieter aus

München, 27. November 2014Sixt, weltweiter Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen, legt größten Wert auf die kundenorientierte Ausbildung seiner Mitarbeiter. Dafür gab es nun eine Auszeichnung vom Bundesverband ausgebildeter Trainer und Berater (BaTB). Sixt erhielt den Preis für ein innovatives Weiterbildungskonzept unter dem Motto „Neue Wege gehen“, welches das Ziel verfolgt, die Services an Countern zu verbessern und bedarfsgerecht für die Kunden zu gestalten.

Die Mitarbeiter von Sixt werden bei diesem Konzept unter anderem in ihrem Produktwissen, der Servicekompetenz und der Kundenkommunikation umfangreich und nachhaltig geschult, damit jeder Kunde eine individualisierte, auf die persönlichen Bedürfnisse angepasste Beratung erhält. Der Bundesverband ausgebildeter Trainer und Berater verleiht diese besondere Auszeichnung alljährlich für herausragende Leistungen in der Mitarbeiterentwicklung durch zukunftsweisende und wirksame Trainingskonzepte. Preisträger aus den vergangenen Jahren waren unter anderem die Robert Bosch GmbH, das Großklinikum Augsburg und die Schindler AG.

Dieter A. Sonnenholzer, Präsident des Bundesverbandes ausgebildeter Trainer und Berater e.V.: „Sixt hat uns mit seiner hervorragenden Teambildung und Mitarbeiterführung überzeugt. Das Unternehmen sticht mit seiner leistungs- und ergebnisorientierten Umsetzung des Weiterbildungskonzeptes aus allen Bewerbern heraus, so dass wir unseren Preis in diesem Jahr mit großer Freude an Sixt überreichen.“

Oliver Kaltenbach, Leiter Human Resources bei Sixt: „Wir als Dienstleister sehen als Hauptaufgabe unserer Mitarbeiter am Counter, die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden zu erkennen und die optimale Lösung für deren augenblicklichen Bedarf zu finden. Das bildet die Basis für die Kundenzufriedenheit, die bei uns oberste Priorität hat. Wir freuen uns deshalb sehr über den Preis und fühlen uns in unserem Bestreben bestätigt, unsere Services immer mehr zu optimieren.“

No votes yet.
Please wait...