• Nach Stationen im US-Bundesstaat Florida nun erste Station in Georgia

Sixt weitet seine Präsenz in den USA auf  einen neuen Bundesstaat aus: Der Autovermieter, der bereits mit einem Stationsnetz in Florida vertreten ist, eröffnet nun eine neue Station in Atlanta, der Hauptstadt von Georgia. Die Station befindet sich direkt am Hartsfield-Jackson Airport (ATL) im Mietwagenzentrum und bietet für Geschäftsreisende wie Urlauber eine große Bandbreite an Fahrzeugen wie BMW, Mercedes-Benz, Volkswagen und Volvo genauso wie Ford, Chevrolet, Toyota und Nissan.

Sixt-Kunden können bei einer Anmietung nun auch in Atlanta von den Vorzügen des OnlineCheck-in, des Sixt-Kundenkartenprograms Car Express und der zentralen Rechnungsstellung für Firmenkunden profitieren. Die Station hat – wie alle Sixt-Airportstationen in den USA – rund um die Uhr geöffnet. Damit verfügt Sixt bereits über sechs Stationen in den Vereinigten Staaten, darunter Standorte an den Flughäfen von Miami (MIA), Fort Lauderdale (FLL), Orlando (MCO) und Palm Beach (PBI) sowie in Miami Beach.

Der Hartsfield-Jackson Airport gilt als der verkehrsreichste Flughafen der Welt und ist ein Knotenpunkt von Delta Airlines, einem Kooperationspartner von Sixt. So können Kunden bei jeder Anmietung bei Sixt 500 SkyMiles, also Bonusmeilen im Bonusprogramm von Delta Airlines sammeln. Als Partner aller großen Fluggesellschaften und Hotelketten belohnt Sixt Anmietungen mit Bonuspunkten und -Meilen des jeweiligen Bonusprogramms. Dazu gehören etwa United Mileage Plus, US Airways Dividend Miles, Lufthansa Miles & More, Air France Flying Blue, SMILES, Multiplus, Hilton HHonors und Starwood Starpoints.

Die US-Stationen sind online via www.sixt.de als auch per Hotline unter 01805 / 25 25 25 buchbar.

Detlev Pätsch, Vorstand Operations der Sixt AG:

Georgia ist bereits der zweite Bundesstaat, in dem Sixt vertreten ist. Damit setzen wir die Erschließung des attraktiven US-Markts zügig, aber mit Augenmaß fort. Das US-Geschäft liegt bislang über unseren Erwartungen, wobei wir neben vielen europäischen Kunden auch immer mehr Kundenanfragen aus Nord- und Südamerika verzeichnen.

Ähnliche Artikel:

No votes yet.
Please wait...